Auf einer Landschaftsaufnahme sind Wälder, Berge und Wiesen an einem sonnigen Sommertag zu sehen.
© ÖPA
/
/
/
Finanzielle Hilfe Salzburg

Finanzielle Hilfen Salzburg

Gesundheit kann teuer sein

Wenn Sie oder Ihr Kind krank sind, kann das teuer sein. Es gibt aber verschiedene finanzielle Hilfen. Ihr Kind braucht eine Zahnspange? Die Rechnung in der Apotheke ist immer so hoch? Sie wissen nicht, wie Sie die Therapie für Ihr Kind bezahlen sollen? 

Im folgenden Kapitel finden Sie Infos über finanzielle Hilfen bei verschiedenen Krankheiten oder in der Gesundheitsvorsorge.

Welche finanzielle Hilfen gibt es für Kinder und Jugendliche?

Für Familien mit wenig Einkommen können Krankheiten auch eine große finanzielle Belastung sein. Es gibt aber verschiedene Angebote, die Sie unterstützen! Hier haben wir die wichtigsten Angebote für Sie:

Kindergesundheit sichern (Volkshilfe)

Die Volkshilfe unterstützt die Gesundheit von Kindern. Die Hilfe ist für Familien mit wenig Einkommen. Es werden die Kosten für Therapien oder Medikamente übernommen. Dazu müssen Sie ein Formular ausfüllen. Mehr Infos und das Formular gibt es hier: 

Kinder.Gesundheit.Sichern, Volkshilfe

Stiftung „Fürs Leben“ (Samariterbund)

Der Samariterbund unterstützt medizinische Behandlungen von Kindern und Jugendlichen. Diese Hilfe bekommen Sie, wenn Sie Sozialhilfe beziehen oder ein geringes Einkommen haben. Sie können bis zu 500 € pro Kind bekommen. Hier finden Sie mehr Infos:

Stiftung „Fürs Leben“, Samariterbund 

Um die Hilfe zu bekommen, müssen Sie einen Antrag stellen. Den Antrag müssen Sie ausdrucken und per Post an die Stiftung schicken. Den Antrag finden Sie hier:

Antragsformular Stiftung „Fürs Leben“, Samariterbund

Unterstützungsfonds (ÖGK)

Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) bietet finanzielle Hilfe. Diese heißt Gesundheitsfonds. Die Hilfe ist zum Beispiel für Zahnspangen, Brillen oder Krankenhauskosten für Angehörige. Sie müssen dazu einen Antrag stellen. Mehr Infos und den Antrag finden Sie hier:

Unterstützungsfonds, ÖGK

Gesundheitshunderter (SVS)

Die Sozialversicherung für Selbstständige (SVS) fördert Angebote im Bereich der Gesundheit mit 100 €. Es gibt verschiedene Angebote. Das können zum Beispiel Sportkurse sein. Das können auch Vorträge zu gesunder Ernährung sein. Wichtiger Hinweis: Das Angebot gilt nur für Menschen, die bei der SVS versichert sind. 

Achtung: Nicht alles wird gefördert. Informieren Sie sich also vorher, ob sie den Gesundheitshunderter auch wirklich bekommen.

Sie müssen einen Antrag stellen. Den Antrag können Sie ausdrucken oder online stellen. Den Antrag und eine Liste mit Angeboten finden Sie hier:

Gesundheitshunderter, SVS

Eine Blumenwiese mit vielen Gänseblümchen.
© ÖPA

Gratis Zahnspange

Ihr Kind benötigt eine Zahnspange? Für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr ist eine benötigte Zahnspange kostenlos. Mehr Infos finden Sie hier: 

Kostenlose Mundhygiene

Für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr gibt es eine kostenlose Mundhygiene pro Jahr. Bei festsitzenden Zahnspangen gibt es die kostenlose Mundhygiene zweimal pro Jahr. Reichen Sie die Rechnung bei der ÖGK ein. Mehr Infos finden Sie hier: 

Mundhygiene, ÖGK

Stiftung Kindertraum

Die Stiftung Kindertraum unterstützt Familien mit Kindern mit Behinderung oder schweren Krankheiten. Die Stiftung kann Therapien, Therapiegeräte, Spezialcomputer, Assistenzhunde, Behindertensportgeräte oder Musikinstrumente bezahlen. Mehr Infos finden Sie hier: 

Stiftung Kindertraum

Für diese Unterstützung müssen Sie einen Antrag stellen. Den Antrag können Sie online stellen. Sie können ihn auch ausdrucken und per Post schicken. Den Antrag finden Sie hier:

Einzeltraum Formular, Stiftung Kindertraum

Projekt „Nein zu arm und krank“

Das Projekt „Nein zu arm und krank“ unterstützt Menschen unter der Armutsgefährdungsgrenze. Das heißt, es unterstützt Menschen mit sehr wenig Geld. Ob Sie unter der Armutsgefährdungsgrenze liegen, können Sie hier nachschauen: 

Armutsgefährdungsgrenze, Volkshilfe

Wenn Sie unter der Armutsgefährdungsgrenze liegen, können Sie finanzielle Hilfe bekommen. Die Stiftung CAPE10 organisiert diese Hilfe. Die Hilfe ist schnell und unbürokratisch. Melden Sie sich dazu bei der Stiftung CAPE10. Den Kontakt finden Sie hier: 

Nein zu arm und krank, CAPE10

Unser Tipp: Für Menschen unter der Armutsgrenze gibt es oft auch regionale Hilfen. Fragen Sie in Ihrer Stadt oder Gemeinde nach. Oder fragen Sie bei der Österreichischen Gesundheitskasse nach: 

Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK), Kontakt

Befreiung von der Rezeptgebühr

Für jedes verschriebene Medikament müssen Sie in der Apotheke eine Rezeptgebühr bezahlen. Wenn Sie Mindestsicherung bekommen, müssen Sie diese Gebühr aber nicht bezahlen. Die Befreiung von der Rezeptgebühr gilt nur für Medikamente, die von einem Arzt oder einer Ärztin verschrieben werden.

Sie können bei der Krankenkasse eine Befreiung von der Rezeptgebühr beantragen. Das geht unter diesen Voraussetzungen:

  • Sie haben wenig Einkommen
  • Sie brauchen besonders viele Medikamente


Den Antrag für die Befreiung der Rezeptgebühr finden Sie auf der Seite der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK):

Was gibt es für Hilfen für Menschen ohne Krankenversicherung?

Es gibt Angebote für Menschen ohne Krankenversicherung. Dort können Sie hingehen, wenn Sie nicht versichert sind. Dort bekommen Sie eine kostenlose medizinische Behandlung.

Caritas Salzburg

Die Caritas Salzburg bietet gratis eine medizinische Grundversorgung. Diese richtet sich vor allem an wohnungslose Menschen. Es können sich dort aber alle nicht-versicherten Menschen behandeln lassen. Die Behandlung ist im Haus Franziskus. Mehr Infos dazu finden Sie hier:

Haus Franziskus, Caritas Salzburg 

 

Wenn Sie nicht versichert sind, können Sie sich in allen medizinischen Einrichtungen behandeln lassen. Das müssen Sie aber selbst bezahlen.

Wenn Alleinerziehende ungleich behandelt werden, zeigen wir das auf.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um am Laufenden zu bleiben:

Wählen Sie hier Ihr Bundesland aus, damit wir Ihnen die richtigen Informationen geben können:

Bundesländer